Sie befinden sich hier:  ▶ Startseite  ▶ Autoren-Index A ▶ Adamic, Louis

 ▼ Zur Auswahl der vorhandenen Texte ▼ 

Louis Adamic

* 23.03.1899 - † 04.09.1951


Louis Adamic wurde am 23. Mrz 1899 in Blato nahe Grosuplje, im heutigen Slowenien geboren. Er nahm an den Studenten Demonstrationen gegen sterreich teil.

1913 wanderte er in die Vereinigte Staaten aus und fand in San Pedro in Kalifornien schlielich eine Anstellung in einer kroatischen Fischergemeinschaft.

1918 wurde Louis Adamic eingebrgert. Anfangs arbeitete er als Schwerarbeiter und spter bei der slowenischen Tageszeitung "Glas naroda" (Die Stimme einer Nation). Als amerikanischer Soldat kmpfte er whrend des ersten Weltkrieges an der Westfront. Nach dem Ende des Krieges arbeitete er als Journalist und Schriftsteller.

Alle Arbeiten Adamics basieren auf seinen Erfahrungen in Amerika und seinem ehemaligen Leben in Slowenien. Seinen Durchbruch als Schriftsteller schafft Adamic 1934 mit der Verffentlichung des Werk "The Native's Return", das ein Bestseller wurde. Das Buch zielt gegen das Regime von Knig Alexander I. Kara?or?evi? und gab vielen Amerikanern einen Einblick in das Reale Leben auf dem Balkan.

1932 empfing Adamic das Guggenheim Stipendium. Whrend des zweiten Weltkrieges untersttzte Adamic die Jugoslawischen Partisanen, offiziell die Jugoslawische Volksbefreiungsarmee (Narodnooslobodila?ka Armija, NOB) und setzte sich fr ein freies Jugoslawien ein. Ab 1949 war Adamic Mitglied der Slowenische Akademie der Wissenschaften und Knste (Slowenisch: Slovenska akademija znanosti in umetnosti) kurz SAZU.

Ab 1940 arbeitete er als Redakteur bei der Zeitschrift "Common Ground". Adamic verffentlichte 1931 "Dynamite: The Story of Class Violence in America" und 1932 "Laughter in the Jungle: The Autobiography of an Immigrant in America". 1934 erscheint "The Native's Return: An American Immigrant Visits Yugoslavia and Discovers His Old Country" und im darauf folgendem Jahr die Novelle "Grandsons: A Story of American Lives". Dieser folgen 1936 mit "Cradle of Life: The Story of One Man's Beginnings" und 1937 mit "The House in Antigua" zwei weitere Novellen. 1938 verffentlicht Adamic "My America", 1941 "Two-Way Passage", 1946 "Dinner at the White House" und 1950 "The Eagle and the Root".

Louis Adamic starb am 4. September 1951 auf seinen Wohnsitz bei Riegelsville, in New Jersey, USA. Er wurde erschossen aufgefunden, man nimmt an, dass er wegen seiner angeschlagenen Gesundheit Selbstmord begangen hat.

Sein Tod fiel in eine Zeit von politischen Spannungen und Intrigen im neuen Jugoslawien, und es gab Gerchte in Amerika, nachdem Adamic von politischen Gegner ermordet wurde. Fr diese Spekulationen konnte jedoch nie ein endgltiger Beweis erbracht werden.



Zitate von Louis Adamic


Der Aphorismus dieses Autoren darf auf Grund der Beschrnkungen durch das Urheberrechtsgesetz erst nach dem 01.01.2022 verffentlicht werden!


Zurck zum Seitenanfang