Sie befinden sich hier:  ▶ Startseite  ▶ Autoren-Index K ▶ Körner, Theodor

 ▼ Zur Auswahl der vorhandenen Texte ▼ 

Theodor Körner

* 24.04.1873 - † 04.01.1957


Theodor Körner wurde am 24. April 1873 im ungarischen Komárom geboren.

Ab 1888 besuchte Theodor Körner die Militäroberrealschule der kaiserliche und königliche Armee in Mährisch Weißkirchen. Nach seinem Dienst als Pionieroffizier, im Generalstab an der technischen Kriegsakademie war Theodor Körner im 1. Weltkrieg Generalstabschef an der Isonzofront.

Nach Kriegsende war Theodor Körner ab 1918 als Amtsleiter des Staatsamtes für Heerwesen maßgeblich am Aufbau des österreichischen Bundesheeres beteiligt. 1924 wurde Theodor Körner wegen seiner kritischen Haltung pensioniert und nahm im Rang eines Generals seinen Abschied von der Armee.

Ebenfalls im Jahr 1924 trat Theodor Körner der SDAP bei und wurde Mitglied der Zentralleitung des Republikanischen Schutzbundes. Von 1924 bis 1933 widmete er sich neben seiner Funktion als sozialdemokratischer Abgeordneter der Stadt Wien und als Mitglied des Bundesrates der Parteiarbeit.

Im Februar 1934 riet Theodor Körner von einem gewaltsamen Widerstand der SDAP gegen die austrofaschistische Diktatur ab. Nach dem gescheiterten Februaraufstand 1934 gegen die Regierung Dollfuß und dem Verbot der SPÖ wurde Theodor Körner 1934 inhaftiert, ebenso nach dem Attentat vom 20. Juli 1944 auf Adolf Hitler.

Nach der Wiedererrichtung der Republik Österreich nach dem 2. Weltkrieg war Theodor Körner von 1945 Bürgermeister von Wien und bekleidete dieses Amt bis zu seiner Wahl als erster direkt vom Volk gewählter Bundespräsident am 27. Mai 1951. Als österreichischer Bundespräsident hatte Theodor Körner wesentlichen Anteil am Abschluss des Österreichischen Staatsvertrags von 1955.

Theodor Körner starb, kurz vor dem Auslaufen seiner ersten Amtsperiode, am 4. Januar 1957 in Wien.



Zitate von Theodor Körner


Der Aphorismus dieses Autoren darf auf Grund der Beschränkungen durch das Urheberrechtsgesetz erst nach dem 01.01.2028 veröffentlicht werden!


Zurück zum Seitenanfang