Apho Logo


Konfuzius

* 27.08.551 v. Chr. - † 11.04.479 v. Chr.


Zitate von  Konfuzius

Insgesamt finden sich 435 Texte im Archiv.
Es werden maximal 12 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Die Eltern sind verpflichtet, die Seele der Kinder zu prägen.


Wenn ich einen Satz auswählen sollte, um meine ganze Lehre zusammenzufassen, würde ich sagen: Laß nichts Böses in deinen Gedanken sein.


Wer trotz seines möglichen Vorteils an seine Pflicht denkt, wer trotz seines möglichen Todes sein Leben einsetzt, wer trotz lang vergangener Zeiten seine gegebenen Worte nicht vergißt, der kann als vollkommener Mensch gelten.


Ich hasse diejenigen, die List für Weisheit, die Ungehorsam für Kühnheit und Geschwätz für Wahrheit nehmen.


Das Getane zeugt für oder gegen dich.


In alten Zeiten redete man weniger, man hatte Angst daß die Taten nicht mit den Worten übereinstimmten.


Wenn man selbst lieber zu viel tut und wenig von anderen erwartet, so bleibt man fern vom Groll.


Der Edle Mensch sucht Grund und Anlaß in sich selbst, der niedrige sucht sie in anderen.


Ein Staatsmann, dessen häusliche Ruhe das Ziel seiner Gedanken ist, verdient nicht diesen Namen.


Es ist nicht das Unkraut, das den guten Samen erstickt, sondern die Nachlässigkeit des Bauern.


Was du liebst; lass frei. Kommt es zurück gehört es dir - für immer.


Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel.