Sie befinden sich hier:  ▶ Startseite  ▶ Autoren-Index T ▶ Twain, Mark

 ▼ Zur Auswahl der vorhandenen Texte ▼ 

Mark Twain

* 30.11.1835 - † 21.04.1910


Samuel Langhorne Clemens wurde am 30. November 1835 in Florida, Missouri geboren und wuchs in dem Stdtchen Hannibal am Mississippi auf, das spter hufig zum Schauplatz seiner Romane wurde. Nach dem frhen Tod seines Vaters verdiente er sich seit seinem 12. Lebensjahr seinen Lebensunterhalt als Setzerlehrling, Drucker und Zeitungsartikeln.

Als bei Ausbruch des Brgerkrieges 1860 die Schifffahrt zum Erliegen kam, wurde er arbeitslos, ging mit seinem Bruder auf Goldsuche, war kurze Zeit Soldat und arbeitete dann wieder als Reporter. 1865 erschien seine Geschichte "Der berhmte Springfrosch von Calveras Country", die er unter seinem vom Lotsendasein inspirierten Pseudonym "Mark Twain" herausgab. Obwohl es sich um eine bekannte Lagerfeuergeschichte handelte, wurde der Autor seines hervorragenden Erzhltalentes wegen ber Nacht berhmt. Von da an galt Mark Twain als begabter Humorist und witziger Erzhler. Dieser Ruf machte ihm doch oft zu schaffen, da er hinter der humorvollen Fassade durchaus kritisches und nachdenkliches versteckte.

Seine beiden autobiographisch inspirierten Romane "Tom Sawyers Abenteuer" (1876) und "Die Abenteuer des Huckleberry Finn" (1884) machten ihn weltberhmt, ebenso wie seine uerst vergnglichen satirischen Reiseberichte "Die Arglosen im Ausland" (1865"). 1870 heiratete er Olivia Langdon, doch auf der Hhe des Erfolges traf ihn schlielich eine Pechstrhne: Sein Verlag ging mit Millionenverlusten in Konkurs, und Mark Twain musste sich mit Vortragsreisen ber Wasser halten. Als in den Jahren darauf beide Tchter und seine Frau starben, verfiel er mehr und mehr einem tiefen Pessimismus. Sein phantastischer Roman "Ein Yankee am Hof des Knigs Artus" schlug in der zweiten Hlfte unversehens in harte Zivilisationskritik um, seine Satiren wurden immer bissiger.

Mark Twain starb am 21. April 1910 in Redding, Connecticut.



Zitate von Mark Twain

Insgesamt finden sich 288 Texte im Archiv.
Es werden maximal 12 Texte, tglich wechselnd, angezeigt.


Zurck zum Seitenanfang