Apho Logo


Otto Ernst

* 07.10.1862 - † 05.03.1926


Zitate von Otto Ernst

Insgesamt finden sich 27 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Der Alltag ist das Brot auf dem Tische des Lebens, und wem das Brot nicht schmeckt, der hat eine verdorbene Zunge und ist ein bitterarmer Mensch.


Quelle: "Vom geruhigen Leben - Humoristische Plaudereien über groß und kleine Kinder." - 1903


Auf einen Pornographen

Er hat Talent. Nur muß er sich ergehen
In Schweinerein: so glückt ihm sein Gedicht.
Die Muse hat – verzeihlichstes Versehen! –
Geküßt ihn aufs konträre Angesicht.


Ein Land des Lichtes träumen
Wir armen Seelen all!


Was die öffentliche Meinung wirkt,
Könnt am Aberglauben ihr gewahren.
Anstandshalber spottet jeder drüber,
Aber niemand läßt den eignen fahren.


Ich liebe die Frauen über alles. Sie sind das Beste, was wir auf der Erde haben. Sie sind so viel besser als wir, darum ist es ja so töricht von ihnen, wenn sie uns ähnlich werden wollen.


Quelle: "Vom geruhigen Leben - Humoristische Plaudereien über groß und kleine Kinder." - 1903