Apho Logo


Andreas Marti

* 28.03.1964


Andreas Marti wurde am 28. März 1964 in Basel (Schweiz) geboren.

Er besuchte die Schulen in Basel-Stadt und wechselte dann für eine Lehre bei der Post nach Zürich.

Im Alter von 30 Jahren wechselte er ins Fach Unternehmenskommunikation. Berufsbegleitend bildete er sich zum Verkaufskoordinator und PR Fachmann weiter. Daneben absolvierte er eine Ausbildung in Didaktik/Methodik am Institut für angewandte Psychologie in Zürich. Marti arbeitete als Mediensprecher, Redaktionsleiter einer Mitarbeiter-Zeitschrift, Intranet-Verantwortlicher, Leiter Kommunikation und Kommunikationstrainer.

Andreas Marti heiratete 1990, seine beiden Kinder wurden 1992 und 1994 geboren. Andreas Marti wohnt heute im Kanton Thurgau.

Foto des Autors: Andreas Marti
Quelle & Rechte:
aphoristiker-archiv.de

Zitate von Andreas Marti

Insgesamt finden sich 74 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Wer immer nur nach Fehlern sucht, begeht einen Fehler


Quelle: "Exposé"
© Andreas Marti


Es gibt nichts Lächerlicheres als Männer, die an einer Bar stehen und dabei dem anwesenden weiblichen Geschlecht imponieren wollen


Quelle: "Exposé"
© Andreas Marti


Sich Ziele zu setzen heißt auch, sich über den Weg im Klaren zu sein.


Quelle: "Exposé"
© Andreas Marti


Mit den wirklich Gebildeten ist es wie mit den Kornähren: Solange sie leer sind, schießen sie stolz hoch auf. Füllen sie sich in der Reife mit Körnern, so neigen sie sich demütig herab.


Quelle: "Lob der Erziehung. Aphorismen für Pädagogen" Hrsg. Winfried Hönes, Wiesbaden - 1988


Es ist keine Kunst, ein Kunstwerk zu gestalten. Die Kunst besteht darin, das Kunstwerk als Kunst zu verkaufen.


Quelle: "Exposé"
© Andreas Marti


Ich lebe mein Leben - ein anderes habe ich nicht.


Quelle: "Exposé"
© Andreas Marti


Je höher das Gehalt, desto kleiner wird der Bezug zur Realität.


Quelle: "Exposé"
© Andreas Marti