Apho Logo


Bettina von Arnim

* 04.04.1785 - † 20.01.1853


Zitate von Bettina von Arnim

Insgesamt finden sich 172 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Gott hat mich con amore geschaffen, wie sollte ich da im Mindesten mich gegen dieses con amore auflehnen. Gefällt es ihm, so gefall ich mir noch besser.


Der Irrtum der Kirchenväter, Gott sei die Weisheit, hat gar manchen Anstoß gegeben: denn Gott ist die Leidenschaft.


Wenn der Mensch nur erst so weit wär, seinem eigenen Genie zu trauen.


Quelle: "Die Günderode" 1840


Sehnsucht und Ahnung liegen ineinander, eins treibt das andre hervor.


Selbstvertrauen ist Vertrauen auf Gott: Er wird mich doch nicht stecken lassen.


Und die Liebe ist die Luft die wir trinken.


Freund! Sie ist nicht erfunden, diese innere Welt, sie beruht auf Wissen und Geheimnis, sie beruht auf höherem Glauben, die Liebe ist der Weltgeist dieses Inneren, sie ist die Seele der Natur.


Und im Glück, im Genuss wird der Mensch nicht wachsen, in dem will er immer stille stehen.


… wir wollen uns fassen und nie mehr loslassen.


Wer klagt, ist nicht unschuldig!


Quelle: "An Clemens Brentano"