Apho Logo


Aischylos

* 525 v. Chr. - † 456 v. Chr.


Zitate von  Aischylos

Insgesamt finden sich 113 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Wenn du glücklich bist, ertragen dich die anderen nicht.


Des Manns entbehren ist der Frau gar schwer, o Kind!


Quelle: "Die Orestie - Die Grabesspenderinnen" - Aischylos


Bei mancher Botschaft nützt ein ungesagtes Wort!


Quelle: "Die Orestie - Die Grabesspenderinnen" - Aischylos


Weiberart ist’s, allzu schnell entflammt zu sein.


Quelle: "Die Orestie - Agamemnon" - Aischylos


Wer handelt, muß überlegen weiterhin.


Offner spricht der Mann zum Mann.


Quelle: "Die Orestie - Die Grabesspenderinnen" - Aischylos


Göttergunst ist’s, wenn Erfolg dem Menschen wird.


Quelle: "Die Sieben gegen Theben" - Aischylos


Süß ist es, allem Ungemach entflohn zu sein.


Ruhelos statt des Schlafs quält das Herz leidgedenk neu sich stets: Auch starrem Sinn ist die Einsicht noch genaht. Das ist Götterhuld! Erhaben steuern sie die Welt mit harter Hand.


Quelle: "Die Orestie - Agamemnon" - Aischylos


Denn zur Weisheit leitet uns Zeus und heiligt als Gesetz, daß in Leiden Lehre wohne.