Apho Logo


Juan Ruiz de Alarcón y Mendoza

* 1580/1581 - † 04.08.1639


Zitate von Juan Ruiz de Alarcón y Mendoza

Insgesamt finden sich 16 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Wenn Gott, als er den Mann formte, gedacht hätte, dass die Frau etwas Schlechtes sei, dann hätte er sie dem Mann nicht zur Gesellschaft gegeben, noch hätte er sie aus ihm gemacht.


Dem Schlechten Gutes tun, nützt gar nichts. Ein Undankbarer macht die gute Tat niemals gut, die Dankbarkeit macht der schlechte Mensch zunichte: Er sagt, dass ihm zustehe, was man ihm Gutes tut.


Der Verliebte, so hässlich er auch ist, und auch seine Freundin, selbst wenn sie sehr hässlich ist, sehen einander nichts, das ihnen nicht sehr gut schiene, das sie nicht so sehr begehren.


Schilde besiegen Schilde,
Diamanten beschneiden Diamanten.


Es gibt kein böses Wort, wenn es nicht böse verstanden wird.