Apho Logo


Ludovico Ariosto

* 08.09.1474 - † 06.06.1533


Zitate von Ludovico Ariosto

Insgesamt finden sich 15 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Das Mädchen, das nicht mehr als Licht und Leben
zu hüten weiß die Blüte wundersam,
verliert, wenn einer dieses Gut verletzte,
den Preis, den jeder über alles schätzte.


Quelle: "Orlando furioso" 1516


Soll ich nun? - Soll ich nicht? - mir scheint, die Taten, die uns erfreun, gehn auf der rechten Bahn.


Quelle: "Orlando furioso" 1516


Vernimm: Lockt nur ein liebliches Gesicht
zum Ehestand - sei klug und folge nicht!


Quelle: "Satiren" 1517–1525


Ein Mann, der auf den Tisch eines Fremden sehnsüchtig hinblickt, dessen Leben kann nicht als Leben gerechnet werden.


Quelle: "Orlando furioso" 1516


Entschlüsse, die dem Augenblick entspringen,
glücken den Frauen, ob auch unbedacht;
der Vorzug zählt zu all den guten Dingen,
damit der Himmel sie so reich bedacht.
Den Männern wird oft guter Plan mißlingen,
ward er mit Überlegung nicht gemacht:
Reiflich Erwägen muß das Handeln lenken;
ein Kopfzerbrechen braucht es, lang Bedenken.


Quelle: "Orlando furioso" 1516