Apho Logo


Felix Adler

* 13.08.1851 - † 24.04.1933


Zitate von Felix Adler

Insgesamt finden sich 6 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Es ist nicht möglich, das Wesen des Guten zu begreifen, solange man über das Gute allein spekuliert. Tue ein Gutes, und du wirst an das Gute glauben. Die Überzeugung, daß die Welt im Fortschreiten ist, wird gewiß dem nicht mangeln, der selbst um ein Werk des Fortschritts bemüht ist.


Quelle: "Life and Destiny." - Society for Ethical Culture, New York


Wie Licht erst wahrhaft Licht ist, wenn es auf Gegenstände trifft, die es erhellt, so ist auch Leben erst wahrhaft Leben, wenn es sich in anderem Leben bricht. Wir leben recht eigentlich in den Ausstrahlungen unseres Seins. Wir wachsen und entwickeln uns in eben dem Maße, in dem wir andern helfen, ihrerseits sich zu entwickeln und zu wachsen.


Quelle: "Life and Destiny." - Society for Ethical Culture, New York


Der Endzweck unseres Lebens ist nicht Glück, sondern Glückswürdigkeit. Es mag uns nebenher auch Glück bringen; niemals ist uns erlaubt, Glück selber uns zum Ziel unseres Lebens zu machen.


Quelle: "Life and Destiny." - Society for Ethical Culture, New York


Es ist die Pflicht und das Vorrecht der Eltern, das Kind sozusagen in den Besitz seiner eigenen Seele zu versetzen.


Für einen Mann besteht das oberste Ziel im Leben nicht darin, Glück zu erlangen, sondern eine Persönlichkeit zu werden.