Apho Logo


Johann Agricola (Eisleben)

* 20.04.1494 - † 22.09.1566


Zitate von Johann Agricola (Eisleben)

Insgesamt finden sich 27 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Es geht selten wol aus, was on radt wirt angefangen.


Es ist eine geradezu unheimliche Erkenntnis: Das Leben der Menschen wird einer Ordnung unterworfen, die sie nicht selber geschaffen haben, die sie auch nicht aus eigener Kraft aufheben können. Erst wenn Gott eine neue Ordnung festlegt und einen neuen Ahnherrn bestimmt, gibt es für uns die Möglichkeit, in eine neue Lebensordnung einzutreten. Alle, die zu Christus gehören, sind in die Christenordnung hineingestellt. In seinem Wesen liegen die Entfaltungsmöglichkeiten ihres Wesens.


Da liegt’s, sagte jene gute Magd,
da entfiel ihr das Kind im Tanz.


Soll ich nicht reden, wie ich’s versteh, warum fragt man mich dann?


Wer seyn Kind strafet, zeucht Ehr daraus;
wer es nicht strafet, der wird Schande erleben.