Apho Logo


Heinrich Almstätter

* 30.12.1941


Der gebürtige Münchner lebt seit 1973 in Puchheim, ist zweifacher Vater und dreifacher Großvater.

Nach dem Besuch der Volksschule in München und anschließender Feinmechanikerlehre absolvierte Almstätter nach einem Vorsemester das Studium der Feinwerktechnik am Oskar-von-Miller Polytechnikum (heute FH München). Almstätter war als Dipl. Ingenieur über 40 Jahre in einem Münchner Großbetrieb tätig, inzwischen im Unruhestand.

Vor allem aber ist er Kabarettist, Mundart-Dichter, Autor, Schauspieler, Sänger und Parodist.

Foto des Autors: Heinrich Almstätter
Quelle & Rechte:
© Heinrich Almstätter

Zitate von Heinrich Almstätter

Insgesamt finden sich 692 Texte im Archiv.
Es werden maximal 15 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Themenwechsel
As Thema Nr. 1 hoaßt ab sechzge „Krankheiten“.


Quelle: "Exposé"
© Heinrich Almstätter


Herpes
"Mei Sohn hod si neile an Herpes eigfanga", hod d’ Frau Maier gsogt.
"Uns reicht unsa Meerschweinchen scho", hod d’ Frau Huber drauf gmoant.


Quelle: "Exposé"
© Heinrich Almstätter


Winterbote
Steigt der Ölpreis im November, wird es sicher bald Dezember.


Quelle: "Wi(e)dersprüchlich" - 1997 OIMSCHE Verlag
© Heinrich Almstätter


Haushaltsauflösung
Solln ma de Sacha jetz in Sperrmüll oder zum Antiquitätenhändler bringa?


Quelle: "Wi(e)dersprüchlich" - 1997 OIMSCHE Verlag
© Heinrich Almstätter


Demoskopie
Heit zäid nimma, daß ma wos woaß, sondern nur no, daß ma woaß, wos ma moant.


Quelle: "Wi(e)dersprüchlich" - 1997 OIMSCHE Verlag
© Heinrich Almstätter


Himmelsnähe
Da jetzige Papst is am Himme vui näha wia seine Vorgänga. Im Gebet? Naa, im Jumbo-Jet.


Quelle: "Wi(e)dersprüchlich" - 1997 OIMSCHE Verlag
© Heinrich Almstätter


Morgenstunde
"Morgenstund’ hat Gold im Mund", hod da Zahnarzt Plombinger gsogt, wira am Montog um neine de 6. Krona eigsetzt hod.


Quelle: "Wi(e)dersprüchlich" - 1997 OIMSCHE Verlag
© Heinrich Almstätter


Volkszählung
"Wir sind unbezählbar", hod da Grüne Abgeordnete gsogt.


Quelle: "Wi(e)dersprüchlich" - 1997 OIMSCHE Verlag
© Heinrich Almstätter


Gartenfreund
Da liabste Gartn is ma da Biergartn und de bestn Pflanzln, de drin wachsn, san de Fleischpflanzln.


Quelle: "Wi(e)dersprüchlich" - 1997 OIMSCHE Verlag
© Heinrich Almstätter


Unsichtbar
"Mama, ko ma eigentlich an Liabn Gott säng?"
"Naa Buale, der is unsichtbar."
"Wia da Pumuckl?"


Quelle: "Exposé"
© Heinrich Almstätter


Parteifreunde
Der Ehrgeiz machte sie zu Parteifeinden.


Quelle: "Exposé"
© Heinrich Almstätter


Kreislaufbeschwerden
"I hob Kreislaufbeschwerden", hod desell Karussellpferdl gsogt.


Quelle: "Wi(e)dersprüchlich" - 1997 OIMSCHE Verlag
© Heinrich Almstätter


Stretching
Es dehnen die Glieder, der Frühling kehrt wieder.


Quelle: "Exposé"
© Heinrich Almstätter


T rauriger Zeichner
Er zeichnete nur Gezeichnete.


Quelle: "Wi(e)dersprüchlich" - 1997 OIMSCHE Verlag
© Heinrich Almstätter


Funktionäre
Sie war bei da Gewerkschaft, und er war aa dageng.


Quelle: "Wi(e)dersprüchlich" - 1997 OIMSCHE Verlag
© Heinrich Almstätter