Apho Logo


Joze Sirec

* 1923


Jože Širec geboren 1923 in Slovenska Bistrica, Slowenien.

Besuch der höheren pädagogischen Schule (Biologie, Chemie).

Studium der Pädagogik, Psychologie, Philosophie an der Philosophischen Fakultät und 1964 Dissertation in Didaktometrie.

Dr. univ. habil. Širec war zuletzt wissenschaftlicher Rat am Pädagogischen Institut der Universität Ljubljana.

7 aphoristische Publikationen in slowenischer und davon 4 auch in deutscher Sprache.

Jože Širec lebt mit seiner Familie in Lasko, Slowenien.

Foto des Autors: Joze Sirec
Quelle & Rechte:
© Jože Širec

Zitate von Joze Sirec

Insgesamt finden sich 244 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Je mehr und tiefer man über den menschlichen Tod denkt, desto größere Rätsel werden entdeckt.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec


Wenn man seinen vorprogrammierten Tod ins Unterbewusstsein verdrängt, bedeutet das nicht, dass er nicht anwesend ist.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec


Wir wissen, dass es den menschlichen vorprogrammierten Tod nicht gäbe, wenn es dasjenige nicht gäbe, das ihn vorprogrammiert hat.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec


Demjenigen, der über die menschliche vorprogrammierte Sterblichkeit Vorurteile hat, kann man nichts erklären.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec


Wir sind uns weder der Geburt, noch des Absterbens bewusst.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec


Man sagt, das Geld regiert die Welt, den menschlichen vorprogrammierten Tod sicher nicht.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec


Den Menschen bestimmt auch die Fähigkeit, wie viel Wahrheit er über seinen vorprogrammierten Tod verträgt.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec


Die Lesbarkeit der Aphorismen über den menschlichen Tod ist auch durch Mut des Lesers bedingt.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec


Die Musik ist ein geistiges Medium, deshalb kann sie beim menschlichen Tod das Leiden ausdrücken.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec


Die Ursachen für religiöses Erleben der menschlichen vorprogrammierten Sterblichkeit sind imaginär.


Quelle: "Meine Aphorismen über den menschlichen Tod"
© Dr. Jože Širec