Apho Logo


Hans Christian Andersen

* 02.04.1805 - † 04.08.1875


Zitate von Hans Christian Andersen

Insgesamt finden sich 50 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Ich träumte nie von soviel Glück, als ich noch das häßliche kleine Entlein war.


Quelle: "Das häßliche Entlein" 11. November 1843

Der Esel tritt oft auf die beste Blume, der Mensch auf seines Bruders Herz; und so wird oft eine edel angelegte Seele zum Gegenstand des Spottes, weil die Umgebung kein Verständnis für das Eigentümliche oder überwiegend Gute in ihr hat.


Wie leide ich vor Sehnsucht! Wäre es doch Weihnachten!


Wenn man sich von den Bergen entfernt, so erblickt man sie erst recht in ihrer wahren Gestalt; so ist es auch mit den Freunden


Quelle: "Autobiographie" 1855 (dt. Das Märchen meines Lebens, 1847)

Mein Leben ist ein hübsches Märchen, so reich und glücklich.