Apho Logo


Ludwig Anzengruber

* 29.11.1839 - † 10.12.1889


Zitate von Ludwig Anzengruber

Insgesamt finden sich 28 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Nach der Liebe verlangt doch jede und die braucht doch jedes Weib, das eines bleiben will.


Quelle: "Der Schandfleck" - Ludwig Anzengruber


Man sollte wirklich nur die zusammen leben lassen, die ohne einander sterben würden.


Bescheidenheit ist der Anfang aller Vernunft.


Quelle: "Einfälle und Schlagsätze" - Ludwig Anzengruber


Es gibt weibliche Naturen von einer Güte und Reinheit des Wesens, die sich auch ihrer Umgebung mitteilt, ferne von ihnen entfährt uns kein leichtfertig Wort, befällt uns kein arger Gedanke und in ihrer Nähe glauben wir uns selbst reiner und besser. Ich weiß es nicht, ob jeder im Leben eine solche Erfahrung gemacht, aber das weiß ich, daß ich jeden beklage, dem sie fehlt.


Quelle: "Bekannte von der Straße" - Ludwig Anzengruber


Lustige Leute lachen machen, ist kein Verdienst; aber die Falten ernster Stirnen glätten, halte ich für eines.