Apho Logo


Reinhold Aumaier

* 12.05.1953


Reinhold Aumaier wurde am 12. Mai 1953 in Linz geboren und wuchs in Obermühl an der Donau auf. Schulbesuche im Mühlviertel, in Linz und in Wien wo er am dortigen Musikgymnasium die Matura ablegte.

Er studierte Germanistik und Musik. Seit 1976 ist er als freier Schriftsteller tätig. Der Autor lebt und arbeitet in Lembach im Mühlkreis/OÖ.

Veröffentlichungen:

  • Briefe an Adalbert Stifter (Droschl, Graz 1982)
  • Liebesgedichte (Deuticke, Wien 1995)
  • RAPID, RAPID... (Resistenz, Linz 1999)
  • Auch Christen machen Heidenlärm (Resistenz, Linz 2000)
  • Zündstoff - Kassiber aus dem Satzkammergut (Resistenz, Linz 2003)
  • Augenausfischerei (Ritter, Klagenfurt 2004)
  • wIeNGREDIENZIEN (Ritter, Klagenfurt, 2006)
  • ZWISCHENTRAUM (Klever, Wien 2009)
  • BEISCHLAFPULVER (Klever, Wien 2011)
  • Wegwerfwunder (Wildleser-Verlag, Erlangen 2013)

Foto des Autors: Reinhold Aumaier
Quelle & Rechte:
© Reinhold Aumaier

Zitate von Reinhold Aumaier

Insgesamt finden sich 32 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Nach liebloser Kindheit und einigen fehlgeschlagenen Beziehungen zettelte er ein Verbrechen an, bei dem er ums Leben kam, um solcherart wieder eingezogen zu werden. Bei ihm war von Anfang an ‘s Herz nicht dabei.


Quelle: "Exposé"
© Reinhold Aumaier


Mit dem täglichen Aufwachen entgeht man dem Tod (erneut) um ein Haar. S(ch)o(en) langsam wächst das Seins-Toupet.


Quelle: "Exposé"
© Reinhold Aumaier


Der vielleicht aufregendste Schauplatz – dort, wo sich die Geister scheiden.


Quelle: "Gedanken sind unhöflich. Sie kommen ohne anzuklopfen." - 2010
© Reinhold Aumaier


Gelingende Partnerschaft: Sie bringt Verständnis dafür auf, dass er an sich was nicht versteht.


Quelle: "Exposé"
© Reinhold Aumaier


Die Nikotinsüchtigen und ihre Rauchzeichen: Du vermagst auch weiter hin nichts anderes als Unverständnis aus ihnen herauszulesen und hinein zu interpretieren.


Quelle: "Exposé"
© Reinhold Aumaier