Apho Logo


William Blake

* 28.11.1757 - † 12.08.1827


Zitate von William Blake

Insgesamt finden sich 44 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Die Welt sehn in einem Körnchen Sand,
den Himmel in einem Blütenrund,
die Unendlichkeit halten in der Hand,
die Ewigkeit in einer Stund.


Kein Vogel fliegt zu hoch, wenn er mit eigenen Schwingen fliegt.


Die nackte Frau ist ein göttliches Werk.


Ich muss ein eigenes System erschaffen oder mich dem eines anderen unterwerfen


Der Weg der Exzesse führt in den Palast der Weisheit.