Apho Logo


Emil du Bois-Reymond

* 07.11.1818 - † 26.12.1896


Zitate von Emil du Bois-Reymond

Insgesamt finden sich 22 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Wir wissen es nicht, und werden es niemals wissen.

lat.: Ignoramus et ignorabimus


Die Wissenschaft wird gefördert durch Talente, Talente aber liefert der Zufall.


Am hellsten leuchtet der Menschengeist, wo Glanz der Kunst mit Glanz der Wissenschaft sich eint.


Quelle: Aus einer Festrede am 3. Juli 1890


Auch die Mittelmäßigkeit findet einen ehrenvollen Platz, wenn sie nur emsig und aufrichtig die Wahrheit sagt.


Wir Deutschen haben einen wenig lebendigen Formsinn, verbunden mit einem starken Gefühl der Unabhängigkeit, welches uns schwer macht aus Gemeingeist, ohne daß bürgerliches Gesetz oder militärische Zucht es gebieten, die persönlichen Neigungen einer Regel unterzuordnen.