Apho Logo


Clemens von Brentano

* 09.09.1778 - † 28.07.1842


Zitate von Clemens von Brentano

Insgesamt finden sich 23 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Der Feind geht um und suchet, wo er sich einen fange.


Alles ist freundlich wohlwollend verbunden,
bietet sich tröstend und trauernd die Hand,
sind durch die Nächte die Lichter gewunden,
alles ist ewig im Innern verwandt.


Es ist etwas Entsetzliches in einer Zeit, wo nur die Idee siegt, mit den Waffen in der Hand zu sterben.


Gib der Alltäglichkeit ihr Recht, und sie wird dir mit ihren Anforderungen nicht zur Last fallen.


Man soll keinen guten Willen von sich weisen, wenn er einem auch nicht gerade Not tut, sonst möchte der liebe Freund ausbleiben, wenn er ein andermal gar willkommen wäre.