Apho Logo


Henry Thomas Buckle

* 24.11.1821 - † 29.05.1862


Zitate von Henry Thomas Buckle

Insgesamt finden sich 59 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Wir können ebensogut erwarten, daß Samen auf kahlen Felsen wachsen, als daß eine milde und philosophische Religion unter unwissenden und rohen Wilden eingeführt werden könnte.


Quelle: "Versuch vom Menschen des Herrn" aus dem englichen übersetzt von Alexander Pope - 1740


Und der Mensch selbst, was ist er anders als die Incarnation des Gedankens? Denn was den Menschen macht, ist nicht sein Gebein, sein Fleisch und Blut. Die sind die Accidenzien, die Auswüchse, die Hindernisse seiner Natur.


Quelle: "Versuch vom Menschen des Herrn" aus dem englichen übersetzt von Alexander Pope - 1740


Der Skeptizismus hat die drei Grundirrtümer der alten Welt aufgehoben, Irrtümer, welche das Volk in der Politik mit zu großem Vertrauen erfüllten, in der Wissenschaft zu leichtgläubig und in der Religion zu unduldsam machten.


Jede Wissenschaft hat eine Hypothese, die ihr zum Grunde liegt, und die man als gewiß voraussetzen muß.


Keine Verdrehung der Wahrheit durch die Phantasie hat so viel Unheil gestiftet als der übertriebene Respekt vor vergangenen Zeiten. Diese Verehrung des Altertums streitet mit aller Vernunft und ist nur ein Schwelgen in poetischen Gefühlen zugunsten des Entfernten und Unbekannten.


Quelle: "Versuch vom Menschen des Herrn" aus dem englichen übersetzt von Alexander Pope - 1740


Patriotismus ist ein Correktiv für den Aberglauben; und je mehr wir uns für unser Vaterland einnehmen lassen, desto weniger interessieren wir uns für unsere Sekte.


Quelle: "Versuch vom Menschen des Herrn" aus dem englichen übersetzt von Alexander Pope - 1740


Die wertvollsten Gesetze sind die Abschaffungen früherer Gesetze gewesen, und die besten Gesetze, die gegeben worden sind, waren die, die alte Gesetze aufhoben.


Quelle: "Versuch vom Menschen des Herrn" aus dem englichen übersetzt von Alexander Pope - 1740