Apho Logo


Gottfried August Bürger

* 31.12.1747 - † 08.06.1794


Zitate von Gottfried August Bürger

Insgesamt finden sich 26 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Die Muttersprache kann zu allem übrigen sagen: Ohne mich könnt ihr nichts tun. Wer mich verachtet, der wird wieder verachtet von seinem Zeitalter und schnell vergessen von der Nachwelt.


Geduld, Geduld, wenn’s Herz auch bricht,
Mit Gott im Himmel hadre nicht.


Du (der Staat) hast uns lange genug geknufft;
Man wird dich wieder knuffen, Schuft.


Die Geschichte der Menschheit ist voll von Beweisen, dass es nicht schwer ist, eine Wahrheit umzubringen. Eine gute Lüge ist unsterblich.


Doch wenn’s Matthä’ am letzten ist,
Trotz Raten, Tun und Beten,
So rettet oft noch Weiberlist
Aus Ängsten und aus Nöten.