Apho Logo


Edmund Burke

* 12.01.1729 - † 09.07.1797


Zitate von Edmund Burke

Insgesamt finden sich 59 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Ein Staat, der nicht die Mittel hat, die Zustände zu ändern, hat nicht die Mittel, sie zu erhalten.


Es gibt überwältigende Notwendigkeiten, die in ihrem beschleunigten Lauf alles darnieder werfen, die dem Verstand nicht Zeit lassen, sich zu festen Grundsätzen zu flüchten, die den Menschen zwingen, sich auf eine Weise zu entscheiden, die man bei ruhiger Überlegung gewiß verwirft.


Je größer die Macht umso gefährlicher der Mißbrauch.


Die Arroganz des Alters muß sich damit abfinden, von der Jugend zu lernen.


Schlechte Gesetze sind die schlimmste Form der Tyrannei.


Erziehung ist die billigste Verteidigung der Nation.


Um unser Land lieben zu können, muß unser Land schön sein.