Apho Logo


Sir Francis Bacon

* 22.01.1561 - † 09.04.1626


Zitate von Sir Francis Bacon

Insgesamt finden sich 236 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Wenig Philosophie entfernt von der Religion, viel Philosophie führt zu ihr
zurück.


Die eigentliche Gußform des Glücks liegt für jeden Menschen in der eigenen Hand.


Quelle: "Essays oder praktische und moralische Ratschläge
Über das Glück" - Reclam


Junge Männer können besser erfinden als beurteilen, sind eher geeignet, etwas auszuführen als Ratschläge zu erteilen, und sind tauglicher, neue Projekte anzugehen als eingeführte Geschäfte zu übernehmen.


Jedenfalls sind Weib und Kinder eine Art Schule der Menschlichkeit.


Quelle: "Essays oder praktische und moralische Ratschläge
Über Ehe und Ehelosigkeit" - Reclam


Vorsicht im Reden geht über Beredsamkeit.


Engherziges Knausern der Eltern gegenüber den Kindern ist ein folgenschwerer Irrtum. [...] Die beste Regel ist die, die Autorität gegenüber den Kindern festzuhalten, nicht aber die Börse.


Quelle: "Essays oder praktische und moralische Ratschläge
Über Eltern und Kinder" - Reclam


Wenn der Richter vom Buchstaben des Gesetzes abweicht, wird er Gesetzgeber.


Oberflächliches Philosophieren verführt den menschlichen Geist zur Gottesleugnung; allein tieferes Eindringen lenkt ihn zur Religion zurück.


Quelle: "Essays oder praktische und moralische Ratschläge
Über den Atheismus" - Reclam


Die Rache ist eine Art von wildwachsender Gerichtsbarkeit, die das Gesetz, je mehr die menschliche Natur dazu hinneigt, um so dringender ausrotten sollte.


Verstellung ist nur eine schwächliche Art von Staatsweisheit oder Klugheit; denn es erfordert einen starken Verstand und ein starkes Herz, zu wissen, wann man die Wahrheit sagen und danach handeln soll. Daher sind die großen Verstellungskünstler die schwächere Gattung von Staatsmännern.