Apho Logo


Honoré de Balzac

* 20.05.1799 - † 18.08.1850

Illustration mit dem Titel: Tolldreiste Geschichten
"Tolldreiste Geschichten"
Illustration von © Michael Blümel

Zitate von Honoré de Balzac

Insgesamt finden sich 674 Texte im Archiv.
Es werden maximal 15 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Eine Familie, die leiblich und geistig vereint ist, gehört zu den seltenen Ausnahmen.


Quelle: "Eine Evastochter" - "Une fille d'Eve" (1838)


Ein Liebhaber lehrt eine Frau alles, was ihr Ehemann ihr verheimlicht hat.


In welch seltsame Verlegenheiten bringen uns die geringsten Fehler, die wir im Leben begehen.


Die Pflicht geht allem vor.


Alle wirklich großen Männer lassen sich gern von einem schwachen Wesen beherrschen.


Der Geliebte, der nicht alles ist, ist nichts!


Quelle: "Die Lilie im Tal"


... Es gibt Lebensläufe, denen der Zufall fehlt.


Quelle: "Verlorene Illusionen/Glanz und Elend der Kurtisanen" - "Les illusions perdues/Splendeurs et misères des courtisanes" (1837-43)


Keiner weiß uns Dank für das, was unter der Oberfläche steckt.


In den Augen Jeromes kehrten 15000 Franc alle Gesetze der Optik um, und er fand, daß Mariette einen schönen Wuchs habe.


Um sein Blut aufs Spiel zu setzen, muss man welches haben.


Quelle: "Gobseck" (1830)


Der Kaufmannsstand ist reich, der Adel ist im allgemeinen arm. Einer rächt sich am andern mit einer Verachtung, die auf beiden Seiten gleich ist.


Quelle: "Verlorene Illusionen/Glanz und Elend der Kurtisanen" - "Les illusions perdues/Splendeurs et misères des courtisanes" (1837-43)


Eine Frau, die eine Männererziehung erhalten hat, besitzt sie glänzendsten Fähigkeiten, die wie keine andern geeignet sind, ihr und ihrem Mann das Glück zu bringen; aber eine solche Frau ist selten wie das Glück selber.


Lieben uns unsere Frauen, verzeihen sie uns alles, selbst unsere Vergehen. Lieben sie uns nicht, verzeihen sie uns nichts, selbst unsere Tugenden nicht.


Die beste Art seine Schulden zu tilgen: warten Sie, bis die Schuld verjährt ist. Diese Art der Bezahlung ist die einzige, die Sie Ihren Gläubigern jederzeit ohne Bedenken anbieten können.


Zwei Gatten, die getrennte Zimmer haben, haben sich entweder getrennt oder sie haben das Glück zu finden gewußt; sie verabscheuen einander oder sie beten sich an.


Quelle: "Physiologie der Ehe" - "Physiologie du mariage" (1829)