Apho Logo


Charles Baudelaire

* 09.04.1821 - † 31.08.1867


Zitate von Charles Baudelaire

Insgesamt finden sich 122 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Der Mensch, das heißt jedermann, ist seiner Natur nach so verkommen, dass er weniger unter dem allgemeinen Niedergang leidet als unter der Aufrichtung einer vernünftigen Hierarchie.


Masse, Alleinsein: gleichwertige und austauschbare Begriffe für den schaffenden und schöpferischen Dichter. Wer nicht versteht, sein Alleinsein zu bevölkern, der versteht auch nicht, in einer geschäftigen Menge allein zu sein.


Gott ist der einzige König, der regieren kann, ohne zu existieren.


Die Welt geht ihrem Untergang entgegen. Der einzige Grund für ihren weiteren Bestand ist ihr tatsächliches Vorhandensein.


Verachtet niemandes Empfindlichkeit. Das Empfindungsvermögen eines Menschen ist sein Genie.


Nur Schurken sind vom Erfolg überzeugt. Deswegen haben sie Erfolg.


Tue alle Tage, was Pflicht und Klugheit erfordern.


Volk: Für die Peitsche bestimmt.


Es ist bedauerlich, daß man unter den Menschenrechten das Recht vergessen hat, sich selbst zu widersprechen.


Inspiration ist jeden Tag arbeiten.