Apho Logo


August Bebel

* 22.02.1840 - † 13.08.1913


Zitate von August Bebel

Insgesamt finden sich 51 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Jeder Krieg birgt gewissermaßen einen neuen in seinen Falten.


Es liegen in jedem Menschen eine Reihe von Fähigkeiten und Trieben, die nur geweckt und entwickelt zu werden brauchen, um in Betätigung gesetzt, die schönsten Wirkungen zu erzeugen.


Ein Volk lernt von dem anderen, eins sucht dem anderen im Wettstreit zuvorzukommen.


Ohne Arbeit kein Genuß, keine Arbeit ohne Genuß.


Von allen Dingen aber ist die Anwendung von Technik und Wissenschaft allein imstande, auch den Bauern zum vollen Kulturmenschen zu machen ...


Quelle: "Die Frau und der Sozialismus" - August Bebel


Die törichten Jungfrauen sind noch nicht ausgestorben.


Quelle: "Die Frau und der Sozialismus" - August Bebel


Die Frau wurde Sklavin., ehe der Sklave existierte.


Quelle: "Die Frau und der Sozialismus" - August Bebel