Apho Logo


Jeremy Bentham

* 15.02.1748 - † 06.06.1832


Zitate von Jeremy Bentham

Insgesamt finden sich 22 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Was Gerechtigkeit ist, darüber wird ewig gestritten; aber was Glück ist, weiß jedermann, weil jeder weiß, was Lust ist.


Krieg ist Unheil im größten Maßstabe.


Quelle: "Principles of international law"


Unsererseits schließen wir, wie wir begonnen, achtungsvoll, aber darum nicht minder ernst mit dem unausgesetzen und bis zu seiner Realisierung nie rastenden Rufe: Heilig! heilig! heilig! Gerechtigkeit, zugängliche Gerechtigkeit! Gerechtigkeit nicht für die wenigen, sondern Gerechtigkeit für alle! Nicht länger dem Namen nach, sondern endlich wirkliche Gerechtigkeit!


Quelle: "Petition for justice"


Rechtsanwälte sind die einzigen Personen die für Ihre Unkenntnis des Rechts nicht bestraft werden.


Lawyers are the only persons in whom ignorance of the law is not punished.

Alle Menschen sind frei geboren? Nein, nicht ein einziger Mensch, der je war, ist oder sein wird. Alle Menschen sind im Gegenteile in Unterwerfung geboren, in der bedingungslosen Unterwerfung - der Unterwerfung eines hilflosen Kindes gegen die Eltern, von denen seine Existenz in jedem Augenblick abhängt.