Apho Logo


Sebastian Brant

* 1457 oder 1458 - † 10.05.1521


Zitate von Sebastian Brant

Insgesamt finden sich 28 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Zuviel der Sorge tut nicht gut,
macht bleich und dürr und dünnt das Blut.
Ein Narr, der nicht will lassen schlendern,
was er doch nicht vermag zu ändern.


Quelle: "Das Narrenschiff" - 1839


Der ist ein Narr, der dem verfällt:
wolln dienen Gott sowie der Welt; // denn wo zwei Herren hat ein Knecht,
kann dieser keinem dienen recht


Quelle: "Das Narrenschiff" - 1839


Wer jagen, stechen, schießen will,
Der hat klein Nutz und Kosten viel.


Quelle: "Das Narrenschiff" - 1839


Wer seines Glücks sich überschätzt, Sich wähnt auf höchsten Thron gesetzt, Den trifft der Hammer doch zuletzt.


Quelle: "Das Narrenschiff" - 1839


Gebratene Tauben, die einem ins Maul fliegen.


Quelle: "Das Narrenschiff" - 1839