Apho Logo


Paul Ferdinand Friedrich Buchholz

* 05.02.1768 - † 24.02.1843


Zitate von Paul Ferdinand Friedrich Buchholz

Insgesamt finden sich 7 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

In Wahrheit, nichts ist unschuldiger als eben dieser Eigennutz, sobald er allgemein ist.


Quelle: "Hermes oder über die Natur der Gesellschaft – mit Blicken in die Zukunft" - 1810


Eine Gesellschaft, in welcher alle Mitglieder ein und dasselbe Geschäft verrichteten, würde aufhören, eine Gesellschaft zu sein.


Quelle: "Hermes oder über die Natur der Gesellschaft – mit Blicken in die Zukunft" - 1810


Alle Menschen haben die gleichen Leidenschaften, aber sie haben sie nicht alle im gleichen Grade.


Quelle: "Hermes oder über die Natur der Gesellschaft – mit Blicken in die Zukunft" - 1810


Es ist im Leben bei weitem mehr ein Glück als ein Unglück, einen Gegner zu haben, der uns in Atem hält und uns an der Vernachlässigung unseres Selbst hindert.


Die Unentbehrlichkeit eines Individuums ist gewiss immer nur eingebildet und schimärisch, aber auch so ist sie gut.


Quelle: "Hermes oder über die Natur der Gesellschaft – mit Blicken in die Zukunft" - 1810