Apho Logo


Peter van Bohlen

* 09.03.1796 - † 06.02.1840


Zitate von Peter van Bohlen

Insgesamt finden sich 8 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Und so wird jedem Guten in der Welt
Von irgend einem Übel nachgestellt.


Quelle: "Die Sprüche des Bhartriharis"


Genügsamkeit bewahrt vor Neid.


Quelle: "Die Sprüche des Bhartriharis"


Wer Dichtung nicht und Tonkunst ehrt,
Der ist des Namens Mensch nicht wert.
Denn, fehlen ihm auch Schwanz und Horn,
Er soltte fressen Gras und Dorn.


Quelle: "Die Sprüche des Bhartriharis"


Wahrlich, das Glück ist ein Weib, und im Sturme wird es errungen, sei’s auf der Liebe Gebiet, sei’s mit dem Schwert in der Hand.


Quelle: "Die Sprüche des Bhartriharis"


Thaten bringen den Lohn, und die Weisheit folget dem Werke, darum sorget mit Bedacht, Menschen, für euer Geschick!


Quelle: "Die Sprüche des Bhartriharis"