Apho Logo


Oswald Bumke

* 25.09.1877 - † 05.01.1950


Zitate von Oswald Bumke

Insgesamt finden sich 11 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Arztsein ist von jeher nur eine Form des Menschseins gewesen.


Quelle: "Aphorismen, Sentenzen und anderes - nicht nur für Mediziner"
5. bearb. Auflage - Johann Ambrosius Barth Verlag Leipzig - 1988


Auch die Taktlosigkeit hat ihre Metaphysik. Warum besuchen uns manche Menschen immer genau dann, wenn sie uns am lästigsten sind?


Quelle: "Brief an den Sohn an der Front, Weihnachten 1943"


Erziehen heißt vorleben. Alles andere ist höchstens Dressur.


Quelle: "Brief an den Sohn an der Front, Weihnachten 1943"


Bis Vierzig halten viele das Sterben für eine schlechte Angewohnheit der alten Leute, die sie selbst nichts angeht.


Quelle: "Brief an den Sohn an der Front, Weihnachten 1943"


Wo uns Klarheit nützen könnte, lassen viele alles in einem undurchdringlichen Nebel; wo es aber schöner wäre, nicht alles deutlich zu sehen ziehen sie jeden Schleier hinweg.


Quelle: "Brief an den Sohn an der Front, Weihnachten 1943"