Apho Logo


Oswald Bumke

* 25.09.1877 - † 05.01.1950


Zitate von Oswald Bumke

Insgesamt finden sich 10 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Eckermann zu ertragen, ist für Goethe sicher ein Opfer gewesen. Seien wir ihm dankbar dafür.


Quelle: "Brief an den Sohn an der Front, Weihnachten 1943"


Ich habe einen berühmten Psychiater gekannt, der hat die Philosophie für bloßes Geschwätz, und einen berühmten Philosophen, der hat die Chemie für eine gehobene Kochkunst gehalten.


Quelle: "Brief an den Sohn an der Front, Weihnachten 1943"


Bis Vierzig halten viele das Sterben für eine schlechte Angewohnheit der alten Leute, die sie selbst nichts angeht.


Quelle: "Brief an den Sohn an der Front, Weihnachten 1943"


Auch die Taktlosigkeit hat ihre Metaphysik. Warum besuchen uns manche Menschen immer genau dann, wenn sie uns am lästigsten sind?


Quelle: "Brief an den Sohn an der Front, Weihnachten 1943"


Güte und Humor kommen, glaube ich, niemals getrennt auf die Welt.


Quelle: "Brief an den Sohn an der Front, Weihnachten 1943"