Apho Logo


Karl August Bleibtreu

* 13.01.1859 - † 30.01.1928


Zitate von Karl August Bleibtreu

Insgesamt finden sich 20 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Ist also das Leben trotz überwiegender Unlust ein relatives Gut? warum sonst Todesfurcht?


Quelle: "Der Aufgang des Abendlandes" Ps. John Macready - 1925


Während gelehrte Fakultäten über stets veränderte Tiefe hüpfen wie Irrlichter, steht Psyche in hellen Flammen, sobald man Bodenschätze des Unterbewußten entdeckt.


Quelle: "Der Aufgang des Abendlandes" Ps. John Macready - 1925


Denn wo man die Natur auf scheinbarer Willkür plötzlicher Grausamkeiten ertappt, wissen wir nie, ob diese scheinbare Inkonsequenz nicht tiefer Berechnung der Weltökonomie entspringt oder geheimer Notwendigkeit der Weltethik wie der Schwefelregen auf Sodom.


Quelle: "Der Aufgang des Abendlandes" Ps. John Macready - 1925


Zufällig lernt man eine Kraft dadurch kennen, daß sie eine uns zufällig sichtbar werdende Nebenerscheinung hervorruft.


Quelle: "Der Aufgang des Abendlandes" Ps. John Macready - 1925


Des Menschen Neigung ist er selbst: wie er ist, so ist ihm die Welt.


Quelle: "Der Aufgang des Abendlandes" Ps. John Macready - 1925