Apho Logo


André Brie

* 13.03.1950


Zitate von André Brie

Insgesamt finden sich 396 Texte im Archiv.
Es werden maximal 12 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Wer durch die rosarote Brille schaut, wird blind.


Quelle: "Die Wahrheit lügt in der Mitte"
© André Brie


Wir haben schon soviel Zeit verloren, allmählich sollten wir wieder welche finden.


Quelle: "Die Wahrheit lügt in der Mitte"
© André Brie


Losungen ersetzen keine Lösungen.


Je mehr Widersprüche, um so mehr Sprüche.


Quelle: "Die Wahrheit lügt in der Mitte"
© André Brie


Wohl der törichtste Glaube: er glaubte zu zweifeln.


Quelle: "Die Wahrheit lügt in der Mitte"
© André Brie


Die schlimmste Körperverletzung wird nicht verfolgt: das Brechen eines Rückgrats.


Quelle: "Die Wahrheit lügt in der Mitte"
© André Brie


Sie geben sich die Klinke der Hintertür in die Hand.


Quelle: "Die Wahrheit lügt in der Mitte"
© André Brie


Diskussionsaufforderung: Auf die Allgemeinplätze – fertig – los!


Quelle: "Die Wahrheit lügt in der Mitte"
© André Brie


Geld stinkt nicht. Es vergiftet geruchlos.


Geh nicht mit der Zeit – die Zeit vergeht.


Quelle: "Die Wahrheit lügt in der Mitte"
© André Brie


Ein-Parteiensysteme haben auch einen Vorteil: Man muß sich nur mit einer Dummheit herumplagen.


Reg dich nicht auf, wenn jemand sich partout nicht aus dem Konzept bringen läßt. Er hat keins.


Quelle: "Die Wahrheit lügt in der Mitte"
© André Brie