Apho Logo


Viktor Blüthgen

* 04.01.1844 - † 02.04.1920


Zitate von Viktor Blüthgen

Insgesamt finden sich 11 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Deck’ dein Kind mit Blüten zu!
Was du ihm an Glück gegeben,
Wiegt vielleicht einmal in Ruh
Ihm den herbsten Schmerz im Leben.


Quelle: "Die Gartenlaube"


Kannst du nicht wie der Adler fliegen,
klettre nur Schritt für Schritt bergan;
wer mit Mühe den Gipfel gewann,
hat auch die Welt zu Füßen liegen.


Quelle: "Die Gartenlaube"


Zwei Wurzeln aller Tugend muß ich loben:
Mitleid nach unten, Pietät nach oben.


Quelle: "Die Gartenlaube"


Schick’ nicht ins Leben spähend deine Blicke,
das Glück erwartend mit der Sehnsucht Pein.
Bau dir zum Glück mit eig’ner Hand die Brücke.
Beglücke du, so wirst du glücklich sein.


Quelle: "Die Gartenlaube"


Wer mit Mühe den Gipfel gewann,
der hat auch die Welt zu Füßen.


Quelle: "Die Gartenlaube"