Apho Logo


Viktor Blüthgen

* 04.01.1844 - † 02.04.1920


Zitate von Viktor Blüthgen

Insgesamt finden sich 11 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Bekenne dich mutig zu dir selbst,
das steht dir besser als Täuschen und Zwingen.
Im Grunde verlangt kein Mensch von dir,
daß du sollst über dich selber springen.


Quelle: "Die Gartenlaube"

Schick’ nicht ins Leben spähend deine Blicke,
das Glück erwartend mit der Sehnsucht Pein.
Bau dir zum Glück mit eig’ner Hand die Brücke.
Beglücke du, so wirst du glücklich sein.


Quelle: "Die Gartenlaube"

Zwei Wurzeln aller Tugend muß ich loben:
Mitleid nach unten, Pietät nach oben.


Quelle: "Die Gartenlaube"

Deck’ dein Kind mit Blüten zu!
Was du ihm an Glück gegeben,
Wiegt vielleicht einmal in Ruh
Ihm den herbsten Schmerz im Leben.


Quelle: "Die Gartenlaube"

Ein unvermindert Weiterstreben
Das ist der herrlichste Gewinn,
Den kann die Welt dir doch nicht geben,
Du nimmst ihn frei dir selbst dahin.


Quelle: "Die Gartenlaube"