Apho Logo


Luise Baer

Daten zu diesem Autor waren nicht zu eruieren.


Zitate von Luise Baer

Insgesamt finden sich 85 Texte im Archiv.
Es werden maximal 7 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Durch Zusammensein mit lieben Freunden wird oft ein ganzes Heer von Erinnerungen wach.


Quelle: "Jahresgedanken einer Frau" Buchenbach-Baden: Felsen-Verlag - 1921


Bist du das weite Meer meiner Seligkeit? Wird mir Schweigen werden in deinem Frieden und ich geklärt mich wiederfinden in deiner Seele Spiegel?


Quelle: "Jahresgedanken einer Frau" Buchenbach-Baden: Felsen-Verlag - 1921


Sehnsucht aus Glück, Sehnsucht aus Weh – zwei gar verschiedene Blüten eines Stammes, doch eins in ihrem Duft.


Quelle: "Jahresgedanken einer Frau" Buchenbach-Baden: Felsen-Verlag - 1921


Wir wähnen uns geliebt, und sind über Nacht vergessen, und eine Laune ruft uns zurück.


Quelle: "Jahresgedanken einer Frau" Buchenbach-Baden: Felsen-Verlag - 1921


Liebe erzeugt Leben, aber Leben wird durch Liebe erst Leben.


Quelle: "Jahresgedanken einer Frau" Buchenbach-Baden: Felsen-Verlag - 1921


Es kann nicht jeder glücklich werden, denn dazu muß man stille sein, das Glück, es flieht die laute Lust.


Quelle: "Jahresgedanken einer Frau" Buchenbach-Baden: Felsen-Verlag - 1921


Durch unsern Götzen, vor dem wir mit gefalteten Händen im Staube knien, wird uns Vernichtung.


Quelle: "Jahresgedanken einer Frau" Buchenbach-Baden: Felsen-Verlag - 1921