Apho Logo


Horst Büngener

* 05.03.1934 - † 26.10.2015


Horst Büngener wurde am 5. März 1934 in Döhringen/Ostpreußen geboren.

Büngener war Ingeniuer und lebte mit seiner Frau und Tochter in Leipzig.

Er schrieb Feuilletons, Kurzgeschichten und Aphorismen und veröffentlichte diese 1976 unter dem Titel "Eine Tankstelle voll Zeit: Feuilletons und Aphorismen" mit einem Geleitwort von Heinz Knobloch.

Horst Büngener starb am 26. Oktober 2015.

Foto des Autors: Horst Büngener
Quelle & Rechte:
Horst Büngener

Zitate von Horst Büngener

Insgesamt finden sich 25 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Als der Autor nach einer Lesung unter großem Beifall gestand, er habe oft schlechte Schulzeugnisse erhalten, rief ein Hörer, es sei ihm genauso ergangen, woraufhin in alle Umsitzenden befremdet musterten.


Quelle: "Eine Tankstelle voll Zeit" - 1976
© Horst Büngener


Endlich können die Frauen den Männern nachfühlen, wie schwer es ist, auf einem leitenden Posten ein bescheidener Mensch zu bleiben.


Quelle: "Eine Tankstelle voll Zeit" - 1976
© Horst Büngener


Manchmal ist die Ehe nur eine von vielen Meinungen.


Quelle: "Eine Tankstelle voll Zeit" - 1976
© Horst Büngener


Das Belegexemplar kam beim Autor später an als die Vorwürfe der Leser. Seiner voreiligen Antworten wegen mußten die Leute annehmen, er kenne sein Werk selbst nicht genau.


Quelle: "Eine Tankstelle voll Zeit" - 1976
© Horst Büngener


Wenn, so Polgar, Druckfehler manchen Werken die Tiefe geben, warum wartet da der Autor auf den Setzer?


Quelle: "Eine Tankstelle voll Zeit" - 1976
© Horst Büngener