Apho Logo


Ronny Boch

* 25.09.1978


Geboren 1978 in Dornbirn, Österreich. Nach der Matura vorübergehende Verpflichtung als Militärmusiker. Studium der Geologie und Promotion (Dr. rer. nat.) mit Schwerpunkten in der Höhlen- und Klimaforschung. Mehrjährige Lebensart als Wissenschaftler mit Forschungsaufenthalten in Bern/Schweiz, Minneapolis/USA und auf einem Forschungsschiff im Indischen Ozean. Publikationen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften und anderen Medien, Vorträge im In- und Ausland. Magisterstudium der Philosophie (Mag. phil.).

Auseinandersetzung mit Tanz und Musik des Tango Argentino. Zwei Jahre Lehrtätigkeit in Chemie und Physik an einem Gymnasium. Forscher und Lehrer an der Technischen Universität in Graz – Habilitation (Priv.-Doz.) in Geochemie und Umweltgeologie. Lebt in Wien, arbeitet als Consultant und Dozent, schreibt auch Aphorismen.

Foto des Autors: Ronny Boch
Quelle & Rechte:
Ronny Boch

Zitate von Ronny Boch

Insgesamt finden sich 119 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Äußere Spannungen und innere Widerstände verstärken vorübergehend Gedankenströme.


Quelle: "Exposé"
© Ronny Boch


Im Niederringen der Vielfalt fördern wir unsere Einfalt.


Quelle: "Exposé"
© Ronny Boch


Wer einen Glauben verkündet sollte nicht unglaubwürdig sein.


Quelle: "Exposé"
© Ronny Boch


Wer viel hat, hat viel Angst vor dem Vielleicht.


Quelle: "Exposé"
© Ronny Boch


Zieht man eine dicke Wolkendecke über das Land, werden die Menschen darunter – natürlich müde.


Quelle: "Exposé"
© Ronny Boch


Jedes Lebensziel lebt von der Zielsetzung.


Quelle: "Exposé"
© Ronny Boch


Großartige Ansätze scheitern zu oft am hohen Zinssatz oder kleinen Umsatz.


Quelle: "Exposé"
© Ronny Boch


Man darf sich fragen, warum es fragwürdiger Antworten bedarf.


Quelle: "Exposé"
© Ronny Boch


Die Möglichkeit zur Freundschaft ist ein globales Phänomen. Warum versagt hier die Globalisierung?


Quelle: "Exposé"
© Ronny Boch


Gegenwärtig ist die Zukunft besonders vergänglich.


Quelle: "Exposé"
© Ronny Boch