Apho Logo


Marita Bagdahn

* 1957


gebürtige Ostwestfälin, die es ins Rheinland verschlagen hat
gelernte Dipl. Verwaltungswirtin

arbeitet seit 2007 freiberuflich als Poesiepädagogin (Kurse und Workshops zum kreativen Schreiben für Kinder und Erwachsene) und als Autorin (Kurzprosa und Lyrik, von besinnlich über heiter bis bissig-böse).

Veröffentlichungen (Lyrik, Kurzprosa, Aphorismen) in Anthologien, literarischen Zeitschriften und im Internet

Preisträgerin bei diversen Schreibwettbewerben


Zitate von Marita Bagdahn

Insgesamt finden sich 25 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Mir schien, ich hätte diesen Gedanken schon einmal gedacht. Er meinte nur, er fühle sich wie neu geboren.


Quelle: "Exposé"
© Marita Bagdahn


Ein Aphoristiker verbringt eine Zeit mit klugen Gedanken, vertut sie aber nicht mit dummen Prüchen.


Quelle: "Witz – Bild – Sinn" Facetten des zeitgenössischen Aphorismus
Anthologie zum Aphorismenwettbewerb 2008
© Marita Bagdahn


– Hunger und Krieg – Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Man gebe den Waffen ein l.


Quelle: "Exposé"
© Marita Bagdahn


Ein Aphoristiker geizt nicht mit Gedanken, sondern mit Worten.


Quelle: "Witz – Bild – Sinn" Facetten des zeitgenössischen Aphorismus
Anthologie zum Aphorismenwettbewerb 2008
© Marita Bagdahn


Ein Übersetzer sollte zweisprachig sein, nicht doppelzüngig.


Quelle: "Gedanken sind unhöflich. Sie kommen ohne anzuklopfen." - 2010
© Marita Bagdahn