Apho Logo


Peter Becker

* 21.08.1949

Foto des Autors: Peter Becker
Quelle & Rechte:
© Peter Becker

Zitate von Peter Becker

Insgesamt finden sich 153 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Sitten haben nichts mit Recht oder Gerechtigkeit zu tun. Sonst bräuchte man den Begriff "sittenwidrig" nicht, sondern käme mit "rechtswidrig" und "ungerecht" aus.


Quelle: "Exposé"
© Peter Becker


Eigentlich kann ich nichts verändern.
sagte der Wassertropfen und sah nicht das Tal, das er mit seinen Brüdern ins Gebirge gefressen hatte.


Quelle: "Exposé"
© Peter Becker


Jeder sollte wenigstens einmal im Monat versuchen, einem 6-10-jährigen Kind irgendetwas aus seinem beruflichen Umfeld erklären. Das schult die Fähigkeit zu verständlicher Ausdrucksweise.


Quelle: "Exposé"
© Peter Becker


Entscheidend für die Entwicklung eines Kindes ist weniger die Anzahl der Klapse, als die Menge der Liebe, die man ihm entgegenbringt. Eltern, denen aus Überforderung die Hand ausrutscht, sollten zwar für die Zukunft etwas ändern, aber sie sollten nicht aus Selbstzerknirschung neue Fehler machen sondern auf die Selbstheilungskräfte eines geliebten Kindes vertrauen. Wir bekommen keine Verantwortung übertragen, wir werden nur verantwortlich gemacht.


Quelle: "Exposé"
© Peter Becker


Erklärung: Niemand ist perfekt. Selbst Menschen, die anständig, ehrlich, zuverlässig sind, machen Fehler. Und das versuche ich zu berücksichtigen, um Fehlerfolgen zu minimieren. Ist keine moralische Wertung, sondern ein rein praktisches Rezept. Ich bin nicht dein Sklave oder Kettenhund, sondern will auch mal frei laufen.


Quelle: "Exposé"
© Peter Becker


Männer, die sich von einer Frau alles gefallen lassen, handeln wie Co-Abhängige eines Alkoholikers – sie ersparen ihr, an sich zu arbeiten, und zementieren so die Probleme.


Quelle: "Exposé"
© Peter Becker


Wer immer ein sauberes Hemd anhat, macht sich auch die Finger nicht schmutzig.


Quelle: "Exposé"
© Peter Becker


Political Correctness = Faschismus auf der Seite der "Guten".


Quelle: "Exposé"
© Peter Becker


Das gilt analog auch für andere Hätschelgruppen der Political Correctness.
Unsensibel ist nicht immer der, der ein Tabu bricht, sondern auch der, der ein Tabu mit Gewalt aufrechterhalten will, obwohl das Verfallsdatum abgelaufen ist.


Quelle: "Exposé"
© Peter Becker


Niemand ist gebildet, solange er sich nicht in seiner Muttersprache verständlich ausdrücken kann.


Quelle: "Exposé"
© Peter Becker