Apho Logo


Jacob Burckhardt

* 25.05.1818 - † 08.08.1897


Zitate von Jacob Burckhardt

Insgesamt finden sich 114 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Halte dich an das Neue Testament, welches immer die beste vorhandene Lösung des Daseinsrätsels ist!


Den Kopf über dem Nebel haben!


Wenn jemand den Leuten den Vorhang der Zukunft hätte lüften und zeigen können, wie man nach hundert Jahren das so kinderleicht Gewonnene noch einmal würde zahlen müssen!


Quelle: "Historische Fragmente" - Emil Dürr - 1942


Das Leben der Menschheit ist ein Ganzes, dessen zeitliche und örtliche Schwankungen nur für unsere schwachen Organe ein Auf und Nieder, ein Heil und Unheil darstellen, in Wahrheit aber einer höhern Notwendigkeit angehören.


Quelle: "Historische Fragmente" - Emil Dürr - 1942


Die Größe einer Zeitepoche hängt an der Quote der Aufopferungsfähigen, nach welcher Seite es auch sei, Hingebung! Und nicht Garantie fester Besoldung!


Wenn der Geist sich einmal seiner selbst bewusst geworden, bildet er von sich aus seine Welt weiter.


Es gibt kein edleres Bildungsmittel als Unterredung mit einem Gleichgesinnten von ungleichen Ansichten.


Ihre [der Kultur] äußerliche Gesamtform aber gegenüber von Staat und Religion ist die Gesellschaft im weitesten Sinne.


Quelle: "Weltgeschichtliche Betrachtungen" - 1945


Nicht jede Zeit findet ihren großen Mann, und nicht jede große Fähigkeit findet ihre Zeit.


Quelle: "Gedanken von Jacob Burckhardt" - 1943


Das Christentum hatte wohl sich als rettenden Fortschritt betrachtet, indes nur für die Seinen, und neben sich ein um so böseres Säkulum statuiert mit Einbedingungen der Flucht vor dieser Welt.


Quelle: "Gedanken von Jacob Burckhardt" - 1943