Apho Logo


George Gordon Noel Byron

* 22.01.1788 - † 19.04.1824


Zitate von George Gordon Noel Byron

Insgesamt finden sich 114 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Die Jugend welkt, die Liebe macht verdrossen,
Langweilig werden Freund und Parasiten,
Geld bleibt ein Kleinod, das wir gern gewönnen,
Auch wenn wir gar nicht mehr missbrauchen können.


Youth fades, and leaves our days no longer sunny;
We tire of mistresses and parasites;
But oh, ambrosial cash! Ah! who would lose thee?
When we no more can use, or even abuse thee!

Quelle: "Don Juan"


Ein Grund, der Gründe hat, Wird durch die Wiederholung ja nicht schlecht, Und ist er schlecht, so ist es sehr probat, Umschrieben ihn zu wiederholen.


Gehasst wird langsam, aber schnell geliebt.


Auf! Abermals ein neues Jahr… Wieder eine Poststation, wo das Schicksal die Pferde wechselt.


Jeden Despoten fordr’ ich in meine Schranken.


Und lernen leben in Gesellschaft wir,
Ist Einsamkeit es, die uns sterben lehrt.


Freundschaft ist ein gefährliches Wort für junge Damen; es ist die flügge gewordene Liebe, die nur einen sonnigen Tag zum Ausflug erwartet.


Ich lebe nicht in mir allein, ich werde Teil von dem, was mich umgibt.


Eine Wohltat wird in des Schlechten Herz zu Gift.


Irren ist menschlich, aber vergeben ist göttlich.