Apho Logo


George Gordon Noel Byron

* 22.01.1788 - † 19.04.1824


Zitate von George Gordon Noel Byron

Insgesamt finden sich 114 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Ja, Dinge gibt’s, die du nur halb bewusst Träumen und wagen und vollbringen musst.


Irren ist menschlich, aber vergeben ist göttlich.


Selbst die rohe Menge wird besser zum Gehorsam zurückgeführt durch eine Mischung von Milde und Festigkeit als durch neue Aufreizung und verdoppelte Strafen.


Im diesem großen Werke, dem neuen Testament, ruht das Geheimnis aller Geheimnisse.


Briefe schreiben ist die einzige Möglichkeit, Einsamkeit und Geselligkeit zu verbinden.


Alle Menschen sind Spitzbuben, und ich ärgere mich nur, daß ich sie nicht beißen kann, da ich kein Hund bin.


Im Köcher des Teufels gibt es keinen besseren Pfeil als eine sanfte Stimme.


Ich erzähle dir eine Geschichte, die ist tierisch, wird dich aber zum Lachen bringen: Ein junger Mann in Ferrara entdeckte, wie sich seine Schwester mit einer Bologneser-Wurst vergnügte. Er sagte nichts, doch als dieselbe Wurst bei Tisch aufgetragen wurde, erhob er sich, machte davor eine tiefe Verbeugung, und rief aus: "Vi riverisco mio Cognato!" (Ich erweise meinem Schwager die Ehre!)


Nur mit Blut werden die Hände der Ruhmsucht reingewaschen.


Wahrheit kann nach ihrem innern Wesen nichts anders sein als gut.