Apho Logo


Walter Benjamin

* 15.07.1892 - † 26.09.1940


Zitate von Walter Benjamin

Insgesamt finden sich 9 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Es ist von jeher eine der wichtigsten Aufgaben der Kunst gewesen, eine Nachfrage zu erzeugen, für deren volle Befriedigung die Stunde noch nicht gekommen ist.


Quelle: "Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit." Frankfurt a.M. - 1966
©Walter Benjamin


Jede Mitteilung geistiger Inhalte ist Sprache.


Quelle: "Sprache und Geschichte. Philosohische Essays"Stuttgart 2000
©Walter Benjamin


Nur um der Hoffnungslosen willen ist uns die Hoffnung gegeben.


Quelle: "Goethes Wahlverwandtschaften, Gesammelte Schriften I.1" Frankfurt a.M. 1991
©Walter Benjamin


Alle Bemühungen um die Ästhetisierung der Politik gipfeln in einem Punkt. Dieser eine Punkt ist der Krieg.


Quelle: "Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit." Frankfurt a.M. - 1966
©Walter Benjamin


Bücher und Dirnen kann man ins Bett nehmen.


Quelle: "Einbahnstrasse" Rowohlt - Berlin 1928
©Walter Benjamin