Apho Logo


Elazar Benyoëtz

* 24.03.1937

Foto des Autors: Elazar Benyoëtz
Quelle & Rechte:
© Elazar Benyoëtz

Zitate von Elazar Benyoëtz

Insgesamt finden sich 464 Texte im Archiv.
Es werden maximal 12 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Ein Aphoristiker sagt so viel,
wie sich denken läßt,
und nicht mehr,
als man sich
ausmalen kann


Quelle: "Der Mensch besteht von Fall zu Fall" - 2002
© Elazar Benyoëtz


Erinnerungen sind über
den ganzen Körper verstreut
und auch in die Haut
eingerieben


Quelle: "Der Mensch besteht von Fall zu Fall" - 2002
© Elazar Benyoëtz


Das Weinen
geht der Träne voraus,
und kommt weder bei Adam
noch bei Kajin
oder bei Noah vor


Quelle: "Der Mensch besteht von Fall zu Fall" - 2002
© Elazar Benyoëtz


Jeder hat die Zukunft,
die er sich wünscht, und
die Hoffnung,
die sie ihm verstellt


Quelle: "Der Mensch besteht von Fall zu Fall" - 2002
© Elazar Benyoëtz


Wahre Worte sind angreifend, nicht ergreifend.


© Elazar Benyoëtz


Die Wahrheit wird geopfert,
die Lüge nicht


Quelle: "Der Mensch besteht von Fall zu Fall" - 2002
© Elazar Benyoëtz


Die Welt kann ohne uns
bestehen bleiben,
nicht aber bestehen


Quelle: "Der Mensch besteht von Fall zu Fall" - 2002
© Elazar Benyoëtz


Ich stehe
hinter meiner Tat
und verschwinde
hinter meinem Werk


Quelle: "Der Mensch besteht von Fall zu Fall" - 2002
© Elazar Benyoëtz


Der Aphorismus ist das Faß im Tropfen


Quelle: "Der Mensch besteht von Fall zu Fall" - 2002
© Elazar Benyoëtz


Kein Werden ohne Sein,
doch ist man nicht geworden


Quelle: "Der Mensch besteht von Fall zu Fall" - 2002
© Elazar Benyoëtz


Schicksal ist Kunstwerk oder Verhängnis


Quelle: "Der Mensch besteht von Fall zu Fall" - 2002
© Elazar Benyoëtz


Auch Tatsachen
bleiben nicht gern
bei den Fakten


Quelle: "Der Mensch besteht von Fall zu Fall" - 2002
© Elazar Benyoëtz