Apho Logo


Houston Stewart Chamberlain

* 09.09.1855 - † 09.01.1927


Zitate von Houston Stewart Chamberlain

Insgesamt finden sich 40 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Man muss aber das Judentum von den Juden trennen und zugeben, dass das Judentum, als Idee, zu den konservativsten Gedanken der Welt gehört.


Quelle: "Grundlagen des neunzehnten Jahrhunderts" - 1899


Geschichte fälschen ist in einem gewissen Sinne noch schlimmer als Wechsel fälschen, es kann von unermeßlicher Tragweite sein.


Quelle: "Grundlagen des neunzehnten Jahrhunderts" - 1899


Sollte nun ein aufrichtiger, offen eingestandener Dilettantismus nicht gewisse Vorzüge vor dem versteckten haben? ... Ist es nicht möglich, dass eine umfassende Ungelehrtheit einem großen Komplex von Erscheinungen eher gerecht wird, dass sie bei der künstlerischen Gestaltung sich freier bewegen wird als eine Gelehrsamkeit, welche durch intensiv und lebenslänglich betriebenes Fachstudium dem Denken bestimmte Furchen eingegraben hat?


Quelle: "Grundlagen des neunzehnten Jahrhunderts" - 1899


Ich kann dir nicht sagen, wie mein Glaube an Deutschland zunimmt. Je mehr ich andere Nationen kennenlerne…, desto mehr liebe ich Deutschland und die Deutschen. Mein Glaube, daß die ganze Zukunft Europas … Deutschland in Händen liegt, ist zur Sicherheit geworden. … Ach du geliebte deutsche Nation! Wirst du denn nie die Größe deiner Aufgabe entdecken und einsehen, daß deine Wege nicht die anderer Völker sein dürfen?


Quelle: "Grundlagen des neunzehnten Jahrhunderts" - 1899


Der größte aller Irrtümer ist die Annahme, daß unsere Zivilisation und Kultur der Ausdruck eines allgemeinen Fortschritts der Menschheit sei; es zeugt keine einzige Tatsache der Geschichte für diese so beliebte Deutung.