Apho Logo


Nicholas Chamfort

* 06.04.1740 - † 13.04.1794


Zitate von Nicholas Chamfort

Insgesamt finden sich 385 Texte im Archiv.
Es werden maximal 12 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Das altmodische Wort Zufriedenheit mit sich und der Welt ist, trotz allem Fortschrittsglauben, ob wir es wahrhaben wollen oder nicht, der Schlüssel zum Geheimnis des Glücks.


Die Ehe, so wie sie bei den Großen praktiziert wird, ist eine herkömmliche Schamlosigkeit. 


Quelle: "Früchte der vollendeten Zivilisation. Maximen, Gedanken" - 1795


Wir sollen nicht nur mit denen leben, die uns richtig einschätzen können: Solche Eigenliebe wäre zu empfindlich und zu schwer zu befriedigen. Aber unser eigentliches Leben sollen wir nur mit denen teilen, die wissen, wer wir sind. 


Quelle: "Früchte der vollendeten Zivilisation. Maximen, Gedanken" - 1795


Der Pfarrer muß ein bißchen Glauben bewahren ... der Vikar darf bei einer abfälligen Bemerkung über die Religion lächeln; der Bischof lacht laut auf; und der Kardinal macht selbst noch einen Witz darüber.


Die meisten Freundschaften sind bloße Beziehungen, die dank stillschweigender Übereinkunft weiterbestehen.


Wollt ihr wissen, bis zu welchem Grade jeder Stand der Gesellschaft die Menschen verdirbt? Untersuchet, was sie sind, wenn sie längere Zeit dem Einfluss der Gesellschaft ausgesetzt gewesen sind, d. h. im Alter. Betrachtet einen alten Höfling, einen alten Priester, einen alten Richter, einen alten Staatsanwalt, einen alten Chirurgen, usw. 


Quelle: "Früchte der vollendeten Zivilisation. Maximen, Gedanken" - 1795


Paris, die Stadt der Freuden und Lustbarkeiten usw., in der vier Fünftel der Einwohner an Kummer sterben!


Quelle: "Früchte der vollendeten Zivilisation. Maximen, Gedanken" - 1795


Die Ehescheidung ist so natürlich, daß sie in nicht wenigen Familien jede Nacht zwischen den Ehegatten schläft.


Jeder, der viel in der großen Welt verkehrt, bringt mich zu der Überzeugung, daß er wenig Gefühl besitzt; denn ich sehe fast nichts, was das Herz dort interessieren könnte, oder vielmehr nichts, von dem es nicht verhärtet würde, wenn nicht das Schauspiel der Gefühllosigkeit, der Frivolität und der Eitelkeit, die dort herrschen.


Quelle: "Früchte der vollendeten Zivilisation. Maximen, Gedanken" - 1795


Der reichste aller Menschen ist der Sparsame,
der Geizhals der ärmste.


Man kann keine Reformen schaffen, ohne zu zerstören.


Der natürliche Charakter des Franzosen ist aus den Eigenschaften des Affen und schlafenden Hundes zusammengesetzt. 


Quelle: "Früchte der vollendeten Zivilisation. Maximen, Gedanken" - 1795