Apho Logo


Nicholas Chamfort

* 06.04.1740 - † 13.04.1794


Zitate von Nicholas Chamfort

Insgesamt finden sich 386 Texte im Archiv.
Es werden maximal 12 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

In der Philosophie gibt es, wie in der Medizin, viele Drogen, aber sehr wenig gute Mittel und fast gar keine Spezifika.


Eine Gesellschaftsordnung, die die Rechte der Männer schmälert, macht aus den Frauen ein Nichts.


Als Fontenelle (1657-1757) im Sterben lag, fragte man ihn: »Wie geht’s?» - »Es geht nicht«^ antwortete er, »ich gehe.«


Quelle: "Aphorismen, Sentenzen und anderes - nicht nur für Mediziner"
5. bearb. Auflage - Johann Ambrosius Barth Verlag Leipzig - 1988


Was das Glück betrifft, gleicht es einer Uhr:
Je einfacher ihr Mechanismus, um so seltener geht sie entzwei.


Wer der Welt gefallen will, hat eine Menge Dinge zu lernen – und zwar meist von Leuten, die sie selbst nicht gelernt haben.


Quelle: "Früchte der vollendeten Zivilisation. Maximen, Gedanken" - 1795


Drei Mächte regieren die Welt:
Gold, Eisen und öffentliche Meinung.


Wollt ihr wissen, bis zu welchem Grade jeder Stand der Gesellschaft die Menschen verdirbt? Untersuchet, was sie sind, wenn sie längere Zeit dem Einfluss der Gesellschaft ausgesetzt gewesen sind, d. h. im Alter. Betrachtet einen alten Höfling, einen alten Priester, einen alten Richter, einen alten Staatsanwalt, einen alten Chirurgen, usw. 


Quelle: "Früchte der vollendeten Zivilisation. Maximen, Gedanken" - 1795


Die Mehrzahl der Adeligen erinnert an ihre Vorfahren, wie ein italienischer Cicerone an Cicero erinnert.


Quelle: "Früchte der vollendeten Zivilisation. Maximen, Gedanken" - 1795


Wenig Philosophie führt dazu, die Gelehrsamkeit zu verachten; viel Philosophie führt dazu, sie zu schätzen.


Quelle: "Früchte der vollendeten Zivilisation. Maximen, Gedanken" - 1795


Wenn ein Mann und eine Frau füreinander eine heftige Leidenschaft haben, so kommt es mir immer vor, als ob die beiden Liebenden, welche Hindernisse auch immer - ein Gatte, Eltern usw. sie trennen mögen, durch die Natur und nach göttlichem Rechte einander gehören, allen Gesetzen und Konventionen zum Trotz. 


Quelle: "Früchte der vollendeten Zivilisation. Maximen, Gedanken" - 1795


Ob Geben seliger sei denn Nehmen, lasse ich dahingestellt. Zweifellos aber ist es dauerhafter denn Nehmen: Man erinnert sich allzeit daran.


Die Armen sind die Neger Europas.