Apho Logo


Marcus Tullius Cicero

* 03.01.106 v.Chr. - † 07.12.43 v.Chr.


Zitate von Marcus Tullius Cicero

Insgesamt finden sich 252 Texte im Archiv.
Es werden maximal 12 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Namen sind anstößig.
Nomina sunt odiosa.


Aller Eifer, etwas zu erreichen, nutzt freilich gar nichts, wenn du das Mittel nicht kennst, das dich zum erstrebten Ziele trägt und leitet.


Was für ein häßliches Tier ist der Affe, und wie sehr ähnelt er uns.


Anerkennung freilich tut wohl, wenn sie von Menschen ausgesprochen wird, die selber welche gefunden haben.


Friede ist Freiheit in Ruhe.


Das Urteil der Welt über sich ganz und gar vernachlässigen beweist nicht nur Anmaßung, sondern sogar große Leichtfertigkeit.


Die Menschen kommen durch nichts den Göttern näher, als wenn sie Menschen glücklich machen.


Mut ist die Tugend, die für Gerechtigkeit eintritt.


Einen sicheren Freund erkennt man in unsicherer Sache.


Nichtstun ist angenehm.


Auch im Spielen ist bestimmtes Maß einzuhalten, dass wir nicht allzu sehr alles preisgeben und, vom Vergnügen erhoben, in irgendeine hässlichkeit geraten.


Es kann nicht in derselben Sache Nutzen und Schande zugleich liegen.