Apho Logo


Philip Dormer Stanhope Chesterfield

* 22.09.1694 - † 24.03.1773


Zitate von Philip Dormer Stanhope Chesterfield

Insgesamt finden sich 143 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Stärker ist eine Leidenschaft, wenn sie ruhiger ist.


Gutmütigkeit bezaubert alle, auch diejenigen, die keine haben.


Quelle: "Briefe an seinen Sohn Philip Stanhope über die anstrengende Kunst ein Gentleman zu werden" -


Eine gute Unterhaltung erträgt so wenig einen Diktator wie ein freies Staatswesen.


Quelle: "Briefe über die anstrengende Kunst, ein Gentleman zu werden"


Ein Mann tut besser, er redet mit den Frauen zuviel als zuwenig.


Halte dein moralisches Erscheinungsbild der Rechtschaffenheit und der Ehre frei von jedem Makel, ja, jedem Verdacht.


Quelle: "Briefe an seinen Sohn Philip Stanhope über die anstrengende Kunst ein Gentleman zu werden" -


Wenige Leute sehen, was sie sehen, oder hören, was sie hören. Das ist, sie sehen und hören so achtlos und obenhin, daß Sie durch ihr Sehen und Hören nicht gebessert werden.


Quelle: "Briefe an seinen Sohn - London" - 16. Dezember 1749


Gedenkst du jemals mit Anstand zu befehlen, so mußt du mit Eifer dienen.


Quelle: "Briefe an seinen Sohn - London" - 5. Februar 1750


Wer daran verzweifelt, zu gefallen, wird niemals gefallen, wer sicher ist, überall zu gefallen, wohin er auch geht, der ist ein Narr, wer aber hofft und sich bemüht, zu gefallen, der wird unfehlbar gefallen.


Quelle: "Briefe an seinen Sohn Philip Stanhope über die anstrengende Kunst ein Gentleman zu werden" -


Die beharrliche, konzentrierte Aufmerksamkeit ist das sichere Merkmal eines bedeutenden Geistes, während Übereilung, Verwirrung und Unruhe die ewigen Symptome schwacher Charaktere sind.


Frauen sind nur Kinder von etwas größerem Wuchs.