Apho Logo


Philip Dormer Stanhope Chesterfield

* 22.09.1694 - † 24.03.1773


Zitate von Philip Dormer Stanhope Chesterfield

Insgesamt finden sich 143 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Wer liebenswürdig ist, macht sich beinahe so viele Freunde, wie er Bekanntschaften macht.


Quelle: "Briefe über die anstrengende Kunst, ein Gentleman zu werden"

Versuche, dich selbst zu beherrschen mit Kaltblütigkeit und Gleichmut. Sprich mit dem König genauso frei von Furcht, obgleich mit mehr Ehrerbietung, wie mit deinesgleichen.


Quelle: "Briefe an seinen Sohn Philip Stanhope über die anstrengende Kunst ein Gentleman zu werden" -

Mache dir zur Regel, niemals die Verachtung zu zeigen, die du häufig, und mit Recht, für ein menschliches Wesen empfinden wirst, denn sie wird niemals vergeben.


Eitelkeit ist jedem umso abstoßender und empörender, als jeder ohne Ausnahme Eitelkeit besitzt, und zwei Eitelkeiten können einander niemals lieben.


Sorgen und Geld reichen einander die Hand.


Merke nicht nur auf das, was die Leute sagen, sondern auch darauf, wie sie es sagen. Wenn du einigen Scharfsinn hast, wirst du mehr Wahrheit durch die Augen entdecken als durch die Ohren. Die Leute können sagen was sie wollen, können sich aber nicht genau eine Miene nach ihrem Willen geben.


Schlechte Gesellschaft ist viel leichter zu beschreiben als gute.


Quelle: "Briefe an seinen Sohn Philip Stanhope über die anstrengende Kunst ein Gentleman zu werden" -

Artigkeit ist das erste Gebot, um zu gefallen, und sie ist das Ergebnis von Gutmütigkeit und Klugheit, gute Lebensart aber ist die Zierde, der Glanz der Artigkeit und nur zu erwerben durch genaue Aufmerksamkeit und Erfahrung in guter Gesellschaft.


Bringe die Menschen dazu, daß sie von sich selbst eine höhere Meinung bekommen, und du schaffst dir bleibende Freunde.


Bedenke dies und präge es deinem Geiste ein, daß, wer nicht liebenswürdig ist, in Wahrheit im allgemeinen geselligen Verkehr überhaupt niemand ist.


Quelle: "Briefe an seinen Sohn Philip Stanhope über die anstrengende Kunst ein Gentleman zu werden" -