Apho Logo


Philip Dormer Stanhope Chesterfield

* 22.09.1694 - † 24.03.1773


Zitate von Philip Dormer Stanhope Chesterfield

Insgesamt finden sich 143 Texte im Archiv.
Es werden maximal 10 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Man soll sich im Grunde seines Wesens von allen Menschen abschließen, ohne es jemand zu zeigen, denn so freundlich es ist, nicht offen zu erscheinen, so gefährlich ist es, offen zu sein.


Ansehen ist der gute Ruf, den man genießt, weil viele schweigen.


Hüte dich sorgfältig vor dem Hang zu räsonnieren und zu disputieren, den allzu viele Leute in Gesellschaft haben und auf den sich mancher etwas zu gute hält; sollte deine Meinung von anderen abweichen, behaupte sie nur mit Bescheidenheit, Freundlichkeit und Ruhe.


Quelle: "Briefe an seinen Sohn Philip Stanhope über die anstrengende Kunst ein Gentleman zu werden" -


Geist ist eine glänzende Gabe, die jedermann bewundert, die meisten streben danach, alle fürchten ihn, wenige lieben ihn, außer bei sich selbst.


Quelle: "Briefe an seinen Sohn Philip Stanhope über die anstrengende Kunst ein Gentleman zu werden" -


Sei duldsam und nachsichtig! Bedenke, daß Irrtümer in den Meinungen, so grob sie auch sein mögen, Mitleid verdienen, nicht aber Strafe und Spott.


Quelle: "Briefe an seinen Sohn - London" - Datum nicht bekannt


Beachte demnach gegen deine Freunde einen solchen Grad von Zurückhaltung, daß du dich nicht in ihre Macht gibst, und gegen deine Feinde einen solchen Grad von Mäßigung, daß du es ihnen nicht unmöglich machst, deine Freunde zu werden!


Quelle: "Briefe an seinen Sohn - London" - 21. August 1749


Die besten Bücher sind die beste Gesellschaft.


Versuche, dich selbst zu beherrschen mit Kaltblütigkeit und Gleichmut. Sprich mit dem König genauso frei von Furcht, obgleich mit mehr Ehrerbietung, wie mit deinesgleichen.


Quelle: "Briefe an seinen Sohn Philip Stanhope über die anstrengende Kunst ein Gentleman zu werden" -


Halte dein moralisches Erscheinungsbild der Rechtschaffenheit und der Ehre frei von jedem Makel, ja, jedem Verdacht.


Quelle: "Briefe an seinen Sohn Philip Stanhope über die anstrengende Kunst ein Gentleman zu werden" -


Wenn du wirklich Geist hast, dann zeigt er sich spontan, und du musst ihn nicht forcieren.