Apho Logo


Omar Chayyam

* ca. 1048 - † 1123


Zitate von Omar Chayyam

Insgesamt finden sich 41 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Hast du in das Buch der Liebe deinen Namen eingeschrieben, nicht mehr denkst du an Strafe oder an Belohnung drüben.


Da ich nie das gewollt, was ich gesollt,
Ward meinen Wünschen Achtung nie gezollt;
Da alles, was Er will, das Rechte ist,
Ist Unrecht alles das, was ich gewollt.


Quelle: "Robâîyât-e-Khayyâm" Übersetzt von Friedrich Rosen


Ich sagte zu mir: Möge mein Herz alle Wissenschaft kennen. Und es blieben wenige der Dinge, die ich nicht verstand, als ich jedoch mit reiferem Auge alles prüfte, was ich wußte, war mein Leben vergangen, und ich habe nichts gewußt.


So viel der Weisen auf Erden auch aufgetreten Und neue Lehren auf die alten gepfropft, Man hat sie hinausgeworfen als falsche Propheten Und ihnen die Münder mit Erde gestopft.


Des Lebens Karawane zieht mit Macht
Dahin, und jeder Tag, den du verbracht
Ohne Genuss, ist ewiger Verlust.-
Schenk ein, Saqi! Es schwindet schon die Nacht.


Quelle: "Robâîyât-e-Khayyâm" Übersetzt von Friedrich Rosen