Apho Logo


Omar Chayyam

* ca. 1048 - † 1123


Zitate von Omar Chayyam

Insgesamt finden sich 41 Texte im Archiv.
Es werden maximal 5 Texte, täglich wechselnd, angezeigt.

Wahrhaft Verliebten ist schön und häßlich gleich.


Das Rätsel dieser Welt löst weder du noch ich, Jene geheime Schrift liest weder du noch ich, – Wir wüßten beide gern, was jeder Schleier birgt, Doch wenn der Schleier fällt, bist weder du noch ich.


O weh um jenes Herz, in dem kein Feuer brennt,/ Das nicht die hehre Glut der Liebessonne kennt;/ Wer einen ganzen Tag ohn Liebe hingebracht,/ Tut recht, wenn jenen Tag er ’nen verlornen nennt.


Quelle: "Robâîyât-e-Khayyâm" Übersetzt von Friedrich Rosen


Man sagte einst, daß Ansehen in der Welt hat, Wen großer Ahnen Name hochgestellt hat. Oder wen eignes Können macht’ zum Mann. Heute fragt man nur danach, ob einer Geld hat.


Ich fragte die Welt, die alte, Was sie als Bestes enthalte In ihrem großen Gebäude. Sie sagte: Des Herzens Freude.