Apho Logo


280 v. Chr. Chrysippos von Soloi

* 207 v. Chr.


Zitate von 280 v. Chr. Chrysippos von Soloi

Insgesamt finden sich 5 Texte im Archiv.

... der Weise entbehre nichts, und dennoch habe er viele Dinge nötig: Dagegen hat der Törichte nichts nötig; nichts nämlich weiß er zu gebrauchen, aber alles entbehrt er.


Die Schönheit ist eine Blume der Tugend.


Das Schöne ist gut!


Die Menschen werden von einigen Dämonen geliebt, die ihre Angelegenheiten überwachen.


Das besonnene Verhalten ist nicht etwas von der Glückseligkeit an sich Verschiedenes, sondern es ist selbst die Glückseligkeit.